DIY

Von Zwangspause und Kaufrausch

29. Juli 2014
Auf einer Tischplatte liegen verschiedene Pinsel: flach, spitz, gefächert. Außerdem Knete, die im Ofen gehärtet werden kann und ein Set Acrylfarben.

Länger als ich es wollte, war es ruhig auf meinem Blog. Beabsichtigt war eine Ruhepause während ich im Urlaub in Holland war. Unbeabsichtigt war, dass währenddessen mein Blog von bösen Menschen gehackt wurde und vorübergehend nicht erreichbar war. Doch ich hatte Glück im Unglück, denn ich hatte noch eine Sicherungskopie und konnte Lockerflocke unversehrt wiederherstellen. Nie hätte ich gedacht, dass mich so eine Attacke treffen würde – unfassbar!

Diesen Schock habe ich auf die bestmögliche Art bewältigt: ich habe neues Bastelmaterial gekauft. Die Ausbeute ist nicht wenig, denn ich war ohne Aufpasser im Laden *lach*.

Ich habe viele neue Farben ofenhärtender Knete gekauft. Damit werde ich mein Sortiment selbstgemachter Ohrringe erweitern – um Fuchsia, Silber, Marone, Himmelblau, Bordeaux, Gold, Rosa, Karamell und Champagner. Außerdem wollte ich doch endlich ein Bob-Ross-Bild zu Hause malen und testen, ob das auch mit herkömmlicher Ölfarbe möglich ist. Deswegen habe ich mich schon mit den passenden Pinseln eingedeckt. Und unten links auf dem Bild seht ihr einen superduper-tollen Radiergummi, der sogar den Red Dot Award für sein schickes Design bekommen hat. Hauptsache er kann auch gut radieren, denn ein Schmierfink kommt mir nicht ins Haus. Und nun hätte ich doch tatsächlich fast die Acrylfarbe vergessen – das Größte auf dem Foto. Die habe ich gekauft, weil man sowas einfach für den Fall der Fälle da haben sollte. So.

Erholt bin ich übrigens auch und hatte einen schönen Urlaub. Was ich in Holland erlebt habe, möchte ich euch auch noch unbedingt erzählen. Und weil der Blog jetzt wieder rund läuft, kann ich auch wieder fleißig posten – ich freu mich drauf!

You Might Also Like

2 Kommentare

  • Reply Monika Thiede 30. Juli 2014 at 10:43

    Hi,
    Ich glaube, ich muss auch mal wieder in einen Bastelladen. Was ist das für eine Acrylfarbe? Die habe ich sonst in einzelnen Töpfchen gekauft. Und? Ist der Radiergummi gut? Suche auch ständig nach einem Vernünftigen! Blöd, das mit deinem Blog. Werde mich jetzt auch mal mit der Sicherungskopie meines Blogs beschäftigen. Viel Spass beim Basteln und Malen!
    LG
    Monika

    • Reply Anne 6. August 2014 at 20:32

      Der Radiergummi ist richtig gut! Die Form finde ich auch total klasse, denn er hat eine ganz schmale Seite mit der feine Korrekturen problemlos möglich sind. Bei der Acryl-Farbe steht auf der Verpackung: Lukas Cryl Terzia 12 x 12 ml. Sie hat eine dünnflüssige Konsistenz, was für die Öl-in-Öl-Malerei von Bob Ross ganz wichtig ist.

    Hinterlasse einen Kommentar